Wie funktioniert der Expertise-Finder?

CariFIX soll in alltäglichen Beratungssituationen unterstützen, in denen Beratende eine konkrete Frage haben, zu der sie Expertise benötigen. Das System verknüpft genau jene miteinander, die die Expertise suchen und jene, die sie bieten – ohne zu großen Mehraufwand für Profilpflege und Forenbedienung zu erzeugen. In diesem Blogpost erklären wir genauer, wie das System funktionieren soll. Allgemeine Erklärungen zum Vorhaben finden Sie in anderen Blogartikeln auf caritas-digital.de/projekte/lernende-systeme-in-der-beratung.

Für die Nutzer:innen soll der Prozess so einfach wie möglich sein: Ich gebe eine Frage ein und mir werden Profile von anderen Nutzer:innen vorgeschlagen. Technisch sind dafür aber einige Zwischenschritte notwendig. Und diese Zwischenschritte helfen uns das Projekt und die Herausforderung besser zu strukturieren.

Ein Netzwerk von Personen mit Expertise, die am Computer durchsucht werden können.

Schritt 1: Was ist Beratungsexpertise?

Beratungsexpertise ist ein abstraktes Konzept, das sehr individuell sein kann. Jede:r versteht darunter etwas anderes. Damit wir aber Berater:innen vorschlagen können, die zu einer Anfrage passen, brauchen wir ein Verständnis dafür, was Beratungsexpertise im Kontext von CariFIX bedeutet: Wir müssen sie messbar machen. Gemeinsam mit Beratenden sind 4 Dimensionen herausgearbeitet worden, die relevant für eine Anfrage sein könnten:

  • Lebenssituation der Klient:in
  • Beratungsthemen
  • Beratungsmethoden
  • Konkrete Orte und Partner:innen-Organisationen

Einen Einstieg in die Strukturierung gibt der Blogpost “Von der Idee auf dem Weg zum Lernenden System”.

Jede Dimension hat dann wiederum bestimmte Unterpunkte oder Merkmale. Ein Merkmal der Lebenssituation der Klient:in ist zum Beispiel die Staatsangehörigkeit und die Wohnsituation. Nicht jedes Merkmal ist relevant für eine Anfrage. Damit aber möglichst alle Fragen verarbeitet werden können, muss Beratungsexpertise breit gefasst werden.

Schritt 2: Wie kann Beratungsexpertise vergleichbar gemacht werden?

Nachdem wir geklärt haben, was CariFIX unter Beratungsexpertise versteht, stellt sich die Frage, wie wir Beratungsexpertise vergleichbar machen können. Dafür gibt es den CariFIX-Editor. Im CariFIX-Editor können Nutzer:innen entweder selber ein Expertise-Profil anlegen, oder über einen Statistikexport ihres Dokumentations-Programms ein Profil erstellen. In der Testphase wird dies über crea-client möglich sein.

Das Expertise Profil wird im Anschluss in der CariFIX-Datenbank gespeichert: Jedem Profil werden dann aufgrund der Eingaben passende Konzepte aus dem CariGraphen zugeordnet.

Diagramm: Zuordnung von einem Profil zu Beratungskonzepten.

Schritt 3: Wie können wir Anfragen systematisieren?

Eine Anfrage in CariFIX ist erst einmal ein unstrukturierter Text. Damit der Algorithmus diesen Text verarbeiten kann, muss er strukturiert werden. In Schritt 1 haben wir bereits geklärt, was CariFIX als Beratungsexpertise versteht und diese Kategorien wollen wir auch auf die Anfrage anwenden.

Beispielanfragen mit Zuordnung zu standardisierten Beratungskonzepten.

Um die relevanten Expertise-Kategorien zu identifizieren, brauchen wir zwei Schritte:

  1. Zunächst finden wir im Text relevante Suchwörter. Dabei hilft uns ein Algorithmus, der darauf trainiert ist einen Text möglichst gut zusammenzufassen. Das Modell hinter dem Algorithmus hat Millionen von deutschen Texten gelesen und kennt daher die Struktur und semantischen Besonderheiten der deutschen Sprache. Dieses sogenannte “vor-trainierte” Modell wurde mit den Konzepten aus unserem CariGraphen angereichert, um den Kontext der Caritas und der Sozialberatung noch besser zu verstehen.
  2. Im zweiten Schritt müssen wir die Key-Wörter verbinden mit dem CariGraphen. Dabei nutzen wir einen zweiten Algorithmus, der das gleiche Modell nutzt wie in Schritt 1. Diesmal hat er die Handlungsanweisung, das Konzept aus unserem CariGraphen zu suchen, welches die höchste semantische Ähnlichkeit zu unserem Stichwort hat.

Daraus ergibt sich ein sogenanntes Anfrageprofil: Eine strukturierte Übersicht der Anfrage, die die gleichen Konzepte nutzt wie die Expertise-Profile.

Diagramm: Zuordnung von einer Anfrage zu Beratungskonzepten.

Schritt 4: Wie können wir Anfragen und Expertise-Profile vergleichen?

Nachdem wir Fragen und Expertise-Profile strukturiert haben, können wir nun einen Algorithmus programmieren, der die passendsten Profile vorschlägt. Dafür müssen wir berechnen, wie ähnlich sich der ProfilIndex einer Nutzer:in (also ihr Expertise-Profil in Zahlen) und der FrageIndex einer gestellten Anfrage (das Anfrage-Profil in Zahlen) sind.

Diagramm: Vergleich von Expertise-Profilen mit Anfrage-Profilen.

Was passiert als nächstes?

Mit dieser Dateninfrastruktur können wir flexibel anpassen, wie Profile und Anfragen zusammengebracht werden. Der Algorithmus ist transparent und man kann jederzeit nachvollziehen, warum die jeweiligen Profile ausgesucht wurden. Im nächsten Blogpost beantworten wir die Fragen: Wie lernt das System über Zeit? Und wie können wir den Algorithmus evaluieren?


Machen Sie dabei mit, seien Sie mit Ihrer Expertise dabei und/oder geben Sie uns Rückmeldung! Das geht am einfachsten, indem Sie Mitglied in der Arbeitsgruppe „Lernende Systeme” im CariNet werden, die für alle CariNet-Nutzer_innen offen ist. Wer noch kein CariNet-Profil hat, kann sich unter lernende_systeme@caritas.de melden – wir legen Ihnen gern eines an!

Natürlich können Sie auch direkt Johannes Landstorfer (Johannes.Landstorfer@caritas.de) und Angela Berger (Angela.Berger@caritas.de) kontaktieren.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.