Projekt

Cloud für wohnungslose Menschen

Projektbeschreibung

Die Cloud für wohnungslose Menschen war ein REACT-EU finanziertes Projekt innerhalb des AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V.. Das Projekt hatte das Ziel gemeinsam mit wohnungslosen Menschen und Sozialarbeitenden eine Cloud zu gestalten. Wohnungslose Menschen sollen die Möglichkeit haben, kostenlos ihre Dokumente dort sicher, simpel und selbstbestimmt aufzubewahren.

Projektziele

Wohnungslose Menschen im Zuständigkeitsbereich des AGJ-Fachverbands verfügen über den Zugang zu einer digitalen Dokumentenablage und können diese Ablage selbst nutzen.

Unterziele

  • Die Dokumenten-Cloud wird entsprechend den Anforderungen der Nutzenden, des Daten-schutzes und der Datensouveränität entwickelt und bereitgestellt.
  • Die Zugangsvoraussetzungen zur Dokumenten-Cloud werden geklärt. Für wohnungslose Menschen werden technisch niederschwellige Lösungen entwickelt.
  • Entwicklung von (mehrsprachigen) Schulungskonzepten für wohnungslose Menschen und für Mitarbeitende in der Wohnungslosenhilfe.
  • Befähigung wohnungsloser Menschen durch Schulung und Unterstützung bei der Nutzung
  • Befähigung von Mitarbeitenden in der Wohnungslosenhilfe. Sie verfügen über das Know-How zur Nutzung dieser Ablage, legen die relevanten Dokumente dort ab und animieren Hilfesuchende und andere Hilfesysteme zur Nutzung.
  • Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe ermöglichen den Zugang zu dieser Ablage.
  • Aus dem Hard- und Softwarebereich werden Partner akquiriert, die einen längerfristigen Betrieb sicherstellen.
  • Zur Finanzierung des längerfristigen Betriebs wird mit den kommunalen Trägern der Woh-nungslosenhilfe und den Sozialhilfeträgern nach einer Lösung gesucht.
  • Grenzüberschreitender Austausch und ggf. Zusammenarbeit
Logo ESF

Ihr Kontakt zur Cloud für wohnungslose Menschen: www.agj-freiburg.de

Die Cloud für wohnungslose Menschen war ein Projekt im AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V.

Projektteam:

  • Moritz Bross (Projektleitung)
  • Robin Haensse (Projektleitung)
  • Thomas Rutschmann (Projektsteuerung)
  • Ilaria Mastrelli (Referentin)
  • Bernhard Ruchti (Referent)
  • Niko Suchowitz (Referent)

Das Projekt „Cloud für wohnungslose Menschen“  wurde von Juli 2021 bis Dezember 2022 durchgeführt.

Die Cloud für wohnungslose Menschen wurde vollständig durch das ESF Programm “REACT-EU” (Fördermittel im Rahmen des Operationellen Programms des Europäischen Sozialfonds (ESF) in der Förderperiode 2014 – 2020 Ziel “Investitionen in Wachstum und Beschäftigung”) finanziert.

Lernerfahrungen im Überblick
Materialien zur Weiterverwendung

Hier finden Sie das Projektematerial, dass sie auch für Ihre Arbeit und Ihr Projekt nutzen können. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Robin Haensse oder Moritz Bross.

 Open Source Quellcode auf Github zur freien Weiterverwendung nach MIT Lizenz:

Erfahrungen + Projektberichte

Warum eine Cloud für wohnungslose Menschen?

Die eigenen Dokumente aufzubewahren und zu organisieren ist eine Hürde, insbesondere für wohnungslose Menschen. In einem Workshop in einer Wohnungslosenhilfe-Einrichtung in Lörrach 2019 wurde von wohnungslosen Menschen und Sozialarbeiter*innen die Idee einer digitalen...

mehr lesen