Social Media im Verband: Wir sind ein Netzwerk!

Soziale Medien sind das digitale Abbild zwischenmenschlicher Beziehungen. Und zwischenmenschliche Beziehungen organisieren sich in Netzwerken. So weit, so Binsenweisheit. Was bedeutet der Netzwerkgedanke eigentlich für die Social Media Arbeit im Caritasverband konkret?

Ein Lampengebilde zeigt, wie ein Netzwerk zum leuchten kommt.

In der Social-Media Arbeit des Deutschen Caritasverbands gilt ein klarer Vorsatz: Wir wollen diskutieren. Wir wollen keine eindimensionale Kommunikation, in der wir unsere Position hinausposaunen, sondern wir wollen mit unserer Community ins Gespräch kommen. Wir wollen, dass so auch Menschen vom sozialen Rand zu Wort kommen. Mit diesem diskursiven Ansatz ist auch stets ein Netzwerk-Gedanke verknüpft. Wir sehen unseren Verband als Netzwerk, an dem alle Verbandsmitglieder, ob Vorstand oder Ehrenamtliche gleichermaßen teilhaben können.

Welchen Beitrag bringen wir als DCV-Online-Redaktion in dieses Netzwerk ein?

Diese netzwerkartige Kommunikation kennt keine Hierarchie: Die Kommunikation lebt von allen Einrichtungen und Verbänden auf allen Ebenen. Sie lebt letztlich von jeder einzelnen Person, die mit ihren eigenen Accounts – gemeinsam mit uns – dazu beiträgt, die sozialen Medien auch mit sozialen Themen und Positionen zu füllen. Diese Kommunikation lebt somit auch von gegenseitiger Unterstützung. Deshalb ist immer wieder ein reger Austausch unter den Social-Media-Macher:innen in der Caritas gewünscht und gesucht.

Die Rolle der DCV-Online-Redaktion im Caritas-Netzwerk

Unsere Rolle als DCV-Redaktion im Gesamtverband ist deshalb nicht, eine klare Linie oder konkrete Inhalte zu „verordnen“. Die Redaktion des Dachverbands kann lediglich ein Knotenpunkt unter vielen in unserem Bunten Netzwerk sein.  Wir sehen unsere Rolle daher nicht darin, die Kommunikation vorzugeben, Strategien aufzudrängen oder hierarchisch durchzusetzen.

Wir, die Redaktion im Dachverband, versuchen aber sehr wohl, auf unseren eigenen Kanälen die bestmöglichen Inhalte zu veröffentlichen. Wir wollen so Angebote zum Austausch, zur Inspiration geben und nach unseren Möglichkeiten die Arbeit im Gesamtverband unterstützen. Und wir versuchen vor allem dieses Netzwerk enger zu verknüpfen, den dafür notwendigen Austausch anzuregen und wenn nötig zu moderieren. Damit jeder im Gesamtverband von der ganzen Power unseres Netzwerks profitiert. Zugleich wollen wir auf den Kanälen des DCV im Interesse der gesamten Caritas in Deutschland sprechen. Dafür sind wir auch auf die Inhalte aus den Mitgliedsverbänden und Einrichtungen angewiesen.

Welche Angebote zum Austausch im Caritas-Netzwerk gibt es?

In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder versucht, dieser Rolle des moderierenden Knotenpunkts in verschiedenen Angeboten gerecht zu werden. Auch aktuell gibt es einige Angebote, die Ihr kennen solltet, wenn Ihr euch mit anderen Social-Media-Held:innen der Caritas vernetzen wollt:

  • Caritas-Digital ist die zentrale Plattform für alle digital-Themen in der Caritas und damit auch für Social-Media-Kommunikation. Hier im Blog gibt’s deshalb immer wieder Infos und Beiträge, die gerne kommentiert und diskutiert werden dürfen. Für den direkten Austausch gibt es außerdem die Facebook-Gruppe „Caritas digital“, bei der ihr die Kolleg:innen direkt um Meinung und Unterstützung bitten könnt.
  • #SocialCariMedia: Unsere Online-Workshop-Reihe ist das beliebte Format, um frische Ideen zu tanken, neue Inhalte kennenzulernen und um sich mit anderen Social-Media-Held:innen auszutauschen. Nachdem der Septembertermin bereits ausgebucht ist, können wir aber endlich verkünden, dass wir das Thema für den Workshop am 17. November festgelegt haben: „Persoblogger“ Stefan Scheller wird uns mit dem Thema „Employer Branding“ vertraut machen. (Mehr Infos zum Workshop gibt’s bald hier im Blog-Beitrag.)
    Und auch für 2022 laufen die Planungen zur Workshopreihe wieder an: Wer weiß, vielleicht können wir uns dann sogar wieder auf einen Präsenzworkshop mit euch freuen.
  • Facelift-Cloud: Um das Social-Media-Management im Verband gemeinsam auf das nächste Level zu heben, haben wir die Social-Media-Software „Facelift-Cloud“ angeschafft und bieten auch unseren Verbandsgliederungen die Möglichkeit einen Account zu lizensieren. In Facelift können Postings vorgeplant, Kommentare moderiert und die Performance überwacht werden. Und für’s Netzwerken wichtig: Mit unserem gemeinsamen Facelift-Zugang haben wir die Möglichkeit, Posting-Vorlagen mit anderen Caritas-Accounts zu teilen.
  • Neu: Carinet Arbeitsgruppe „Social Media Austausch“:  Vor einigen Tagen haben wir eine Arbeitsgruppe in unserem Verbandsweiten Intranet „Carinet“ für Social-Media-Held:innen gegründet. In der Arbeitsgruppe „Social Media Austausch“ teilen wir strategische Hintergrundpapiere und jede Menge Posting-Ideen, die für die Arbeit in den Gliederungen verwendet werden können. Zugleich könnt Ihr auch eure Posting-Vorschläge einstellen, wenn diese für andere Caritas-Accounts interessant sind. So soll allmählich ein gemeinsamer Social-Media-Content-Pool entstehen. Wie genau das funktioniert? Erfahrt ihr im nächsten Blogbeitrag 😊.

Mit diesem Set sind wir für unsere Netzwerkarbeit schonmal gut aufgestellt. Aber natürlich gibt es immer Verbesserungsbedarf und mehr Netzwerkarbeit ist immer möglich. Deshalb an dieser Stelle die Frage:

Gibt es Ideen, wie wir uns im Verband noch besser bezüglich Social Media vernetzen können?

Habt ihr Wünsche und Anregungen, wie wir unser Netzwerk noch enger knüpfen können? Alles ist willkommen, von der Wiederbelebung des „Social Media Stammtisch“ über „Lotto Lunch“ bis zu abgefahrenen Methoden wie „working out loud“ oder „LernOS“. Natürlich sind wir auch für ganz konkrete Verbesserungswünsche oder Anregungen dankbar um den Austausch im Carinet oder auf Caritas Digital zu verbessern.

Damit wir künftig unser Netzwerk noch heller leuchten lassen.

Meldet euch mit eurem Feedback in den Kommentaren oder direkt per Mail: maxim.nopper-pfluegler@caritas.de

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.